Astrid North
Astrid North

ASTRID NORTH veröffentlichte am 16. September 2016 ihr zweites Solo-Album mit dem bedeutenden Titel „Precious Ruby“. Ein paar weitere Schritte sind getan auf ihrer Suche, auf ihrer Reise in die musikalische Unabhängigkeit, in die Freiheit.

Ihr erstes Solo-Album „NORTH“ erschien 2012 und ist ein unbeschreibliches Kleinod, das treffend als „hinreißend kantig“ beschrieben wurde. „Precious Ruby“ geht neue Wege, entdeckt neue Facetten, einen anderen Sound, ein anderes Gefühl, ist eine andere Ära.

Was bleibt ist: Intimität. Roughness. Erdigkeit. Ehrlichkeit. Die Gewichtung hat sich leicht verschoben: etwas weniger rough trifft es uns mit noch größerer Intimität und Ehrlichkeit.

North über das Album: „...10 sehr unterschiedliche Songs, die im Laufe der Zeit mit mir gewachsen sind. Alte und neue Wege prägen für mich dieses Album.“

North über die einzelnen Songs:

Der erste Titel „Rollin´Man“ ist wohl das älteste Stück, das sich von einem einfachen Namen zu einer definierten Gestalt entwickelte und einen Wesenszug beschreibt, der allzu gegenwärtig ist...der, der einen überrollt.

„Since“ beschreibt eine Liebe, die die Stärke besitzt Gewonnenes und Verlorenes gleichermaßen als Liebe zu erleben.

„Delilah“ ist eine ältere Strophe, die später Zuwachs bekam. Es beschreibt das Verlangen eines bedürftigen Liebsten und das Nicht-Nachkommen können. Meine Großmutter, vielleicht dein Großvater, unsere Alten, ihre Abhängigkeit, Einsamkeit...

“For a minute“ ist meine versöhnliche Erklärung an einen Gegangenen. Fort ohne Rückkehr. Doch im Herzen.

„Coins“ besingt einen kurzen Abschied von der doch so gut geglaubten - gegebenen und bekommenen - Liebe.

„River Sparks“ fragt, ob Du mich fliegen lassen würdest, auch wenn du es nicht könntest. Frei sein lassen, auch wenn du dich nicht frei fühlst? In Frieden leben, wie auch du es genießen willst.

„Miss Lucy“ Menschen und Medien...wie sie nach Tratsch und Schlechtem lechzen, darum wissen und weiter machen.

“The Things You did“ findet den Frieden mit Vergangenem.

„I Feel“ habe ich in einer Nacht geschrieben und besingt mein Gefühl in dem Moment: ein gebrochenes Herz.

„Silence“ spricht für sich.


Biografie:

Ihre Kindheit verbringt Astrid North mit Reisen zwischen ihrer Geburtsstadt Berlin und ihrer Familie in Houston. Sie lebt dort überwiegend bei ihrer Großeltern. Es ist ihre Großmutter Precious Ruby North, die mit dem aktuellen Album besonders gewürdigt wird. Die Zeit in den USA prägt Astrid’s künstlerische Entwicklung entscheidend - die Erinnerungen an viel Musik, Sing- und Tanzbattles mit Cousins und Cousinen beeinflussen das junge Mädchen nachhaltig, und ihr Drang nach Musik nimmt schon früh Gestalt an.

In Berlin beginnt sie in ihrer ersten (Schüler)Band Colorful Dimension zu singen und Texte zu schreiben. Bei gemeinsamen Berliner Musiktagen lernt sie B.La und später den aus Hamburg kommenden Tex Super kennen. Gemeinsam gründen sie 1992 die Band Cultured Pearls. Ihre Songs "Tic Toc" und "Sugar Honey" werden zu Radio-Hits, die Band tourt jahrelang erfolgreich und veröffentlicht vier Studio-Alben, ein LIVE-Album, ein „Best of“ und eine DVD.

Nach mehr als zehn erfolgreichen Jahre trennen sich Cultured Pearls. Astrid begibt sich auf eine Reise und beginnt 2004 ihre Solo-Karriere. Sie findet eine Freiheit und Eigenständigkeit, die sie bis heute ausübt. Mit vielen kreativen Wegbegleitern und nimmt sie sich die Zeit zu experimentieren, sich selbst und ihre Stimme neu zu entdecken. 2012 erscheint ihr Solo-Debut „NORTH“, zwei Jahre später „NORTH live“.

2015 ein weiterer Schritt in die Unabhängigkeit: Astrid entscheidet sich, die Finanzierung ihres zweites Soloalbums auch in Eigenregie zu organisieren und lanciert eine Crowdfunding-Kampagne auf der Direct-To-Fan Site PledgeMusic.com. Die Freude und Überraschung ist riesengroß als die Kampagne durch ihre Fans innerhalb kürzester Zeit die erforderliche Summe eingespielt hat.

 

Hier das Video zur Single Miss Lucy:

https://www.youtube.com/watch?v=PAidmxWrJak

Im ZDF Morgenmagazin mit einer hinreissenden Performance:

https://www.youtube.com/watch?v=ZF0rLD8Q2wg

Datum Stadt Veranstaltungsort Anmerkung
Zur Zeit sind keine Veranstaltungen verfügbar

Pressematerial